Das Projekt Oker-Lachs

Das Projekt Oker-Lachs

Rundbecken für die Aufzucht von Junglachsen
Seit 1994 engagiert sich der ASV Braunschweig für die Wiedereinbürgerung des Lachses in der Oker. Mit der Unterstützung zahlreicher Sponsoren ist gelungen, eine leistungsfähige Aufzuchtanlage für Lachse auf dem Vereinsgelände beim Klostergut Wöltingerode aufzubauen. 
Blick in das Bruthaus mit ErbrütungsrohrenLachseier in einem Erbrütungsrohr
Abstreifen der Lachse Heute beträgt die Kapazität der Anlage ca. 100.000 Lachse pro Jahr. Die Lachzucht erfolgt mit eigenen Elterntieren und in enger Kooperation mit dem Lachsverein (Der Atlantische Lachs - Vereinigung zur Förderung des Lachses, seiner Lebensräume, seiner ökologischen und sozioökonomischen Bedeutung e.V.) um die genetische Vielfalt der Junglachse zu sichern. 
Mitglieder des ASV Braunschweig setzen Lachse in die Oker Jedes Jahr werden vom ASV Braunschweig und den in der Arbeitsgemeinschaft Oker e.V. (ARGE Oker e.V.) zusammengeschlossenen Vereinen Junglachse in die Oker zur Abwanderung in das Nordmeer gesetzt. 
Artikel in der Braunschweiger Zeitung Lesen Sie auch den Artikel in der Braunschweiger Zeitung über die Lachsaufzucht des ASV Braunschweig!
(Wiedergabe mit freundlicher Genehmigung der Braunschweiger Zeitung )
Rückkehrende Lachse Die Bemühungen des ASV Braunschweig um die Wiedereinbürgerung des atlantischen Lachses sind u.a. mit dem Naturschutzpreis 2002 der Feldschlösschen Brauerei belohnt worden. Lesen Sie auch die Berichte über den Oker-Lachsbesatz 2002 und Oker-Lachsbesatz 2003 mit Sigmar Gabriel. 

 Weitere Berichte:

Oker-Lachs-Besatz 2003 mit Sigmar Gabriel

Oker-Lachs-Besatz 2002

Copyright © 2016 ASV Braunschweig von 1922. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.