Baubeginn Lachs-Infocenter Niedersachsen

 

 

 

Am 29. Juni wurde an der Mauer des Klostergutes Wöltingerode im Beisein zahlreicher Vertreter der am Bau des im alten Mühlengebäude des Klostergutes geplanten ersten ökologisches Fließgewässer-Informationscenters („Lachs-Infocenter Niedersachsen“) beteiligten Sponsoren das Bauschild enthüllt.

BauschildIn seinen Begrüßungsworten unterstrich Kammerdirektor Hesse (Klosterkammer Hannover) nicht nur die überregionale Bedeutung dieses für Niedersachsen einmaligen Infocenters, er stellte auch heraus, dass durch die Errichtung dieses Infocenters, dem er einen regen Zulauf nach Fertigstellung wünschte, der bisher landwirtschaftliche Betrieb des Klostergutes um eine Informationsstätte für alle Bevölkerungskreise bereichert werde. Reinhard Staats, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Oker e.V. (die als Träger dieses Projektes verantwortlich zeichnet), dankte in seiner Begrüßung den Spon-soren für die von ihnen bewilligten Gelder, ohne die – wie er betonte – eine Verwirklichung dieses Projektes in dieser Größenordnung nicht möglich gewesen wäre. In seiner Ansprache wies Reinhard Staats auch auf die Nähe der vom Angelsportverein Braunschweig e.V. unter der bewährten Leitung des Gewässerwartes Thomas Fritsch betriebenen Fischzucht hin, die eine geradezu ideale Ergänzung zu diesem Infocenter darstelle. Sein Dank galt aber auch den befreundeten Partnern aus Nordrhein-Westfalen, die dieses Projekt unterstützen.

In Vertretung des verhinderten Umweltministers Sander überbrachte der Leiter der Naturschutzreferatsgruppe Bernd Hoffmann die Grüße Hans-Heinrich Sanders. Auch er betonte die überragende Bedeutung dieser Einrichtung, in der der breiten Öffentlichkeit umfangreiches Wissen zu unseren Fließgewässern vermittelt werden könne. Bernd Schlicker, Präsident des Landessportfischerverbandes Niedersachsen e.V., lobte in seiner Rede unter anderem das Engagement der Arbeitsgemeinschaft Oker e.V. und der ihr angehörenden acht Angelsportvereine und sagte die Unterstützung des Landessportfischerverbandes bei Gesprächen mit Sponsoren zu. Kammerdirektor Hesse und Reinhard Staats enthüllten nach den Grußworten das Bauschild, auf dem alle beteiligten Sponsoren namentlich aufgeführt sind. Nach der Besichtigung der Fischzuchtanlage des ASV Braunschweig e.V. trafen sich die Teilnehmer zu einer vom Leiter des Klostergutes, Herrn Heuer-Brockmann, vorbereiteten Kaffeetafel im Garten des „Klosterkruges“, bei der in kleinen Gruppen noch zahlreiche Gespräche über das Lachs-Infocenter und seine Bedeutung für die Region und darüber hinaus geführt wurden.

Vertreter der ARGE und SponsorenBegruessung der Gäste

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Enthüllung Bauschild

 

 Fischaufzuchtanlage des ASV Braunschweig

Copyright © 2016 ASV Braunschweig von 1922. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.